Donnerstag, 27. Januar 2011

Canyoning

Beim Canyoning, handelt es sich um verschiedene Aktivitäten die mit einander verbunden werden um durch Schluchten zu klettern, wie Abseilen, Abklettern, Springen, Rutschen, Schwimmen. Canyoning deswegen auch unter den Begriffen Schluchteln oder Schluchting bekannt. Als Erlebnissportart etablierte sich Canyoning vor gut zwei Jahrzehnten in Spanien und Südfrankreich. Ausgerüstet mit speziellem Neoprenanzug, Seil und Klettergurt, und unter fachkundiger Führung, tauchen Sie ein in eine andere Welt. Laufend, rutschend, schwimmend, springend oder auch einmal abseilend überwinden Sie ausgewaschene Felswände. Neben dem sportlichen Reiz des Abenteuers steht vor allem das Naturerlebnis im Vordergrund. Aber man sollte schon eine gute Fitness besitzen und vorallem gute Schwimmkenntnisse, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit. Diese Sportart sollte zu Beginn nur unter kundiger Anleitung durchgeführt werden. Den wen man erstmal in eine Tour eingestiegen ist, ist ein Rückzug vor Ende der Tour oft nicht mehr möglich.Unfälle sind leider nicht gerade selten. Eine optimale Gruppe besteht aus 3-5 Leuten. Die meisten Vereine stellen Ihnnen die passende Ausrüstung.

Keine Kommentare:

Kommentar posten