Mittwoch, 9. März 2011

Eisgolfen

Viele Golfer werden sagen, ich möchte das ganze jahr über Golfen, auch im Winter. Aber die Idee ist nicht neu, Eigolf gibt es bereits seit den 70er Jahren. Wie man sich denken kann spielt man Eisgolf auf Eis.Die Entfernung der Löcher sind aber geringer als auf der Wiese. Die Bälle sind farbig um sie besser sehen zukönnen.Seit 1999 finden jedes Jahr Weltmeisterschaften im Eisgolfen statt.Das Austragungsland ist jedes Jahr Grönland, da dort eine dauerhafte Eisgarantie herrscht. Die Regeln beim Eisgolfen sind dem normalen Golfen sehr ähnlich, allerdings werden einige Punkte geändert, da die Bedingungen auf Eis doch um einiges von den Bedingungen auf dem Rasen abweichen. Warme Kleidung ist natürlich Pflicht und statt mit dem Golfcart fährt man mit dem Hundeschlitten zum nächsten Loch. Wichtig ist, dass der Platz hart gefroren, aber nicht rutschig ist, denn wenn der Platz zu eisig ist, dann würden die Spieler die Bälle nicht mehr kontrolliert schlagen können. Eine blanke Eisfläche kommt fürs Eisgolfen also nicht in Frage. Viele Wintersportorte in Österreich, Deutschland und der Schweiz bieten heute Urlaubern die Möglichkeit, Eisgolf zu spielen.
Wollt Ihr über Sport Quatschen? Dann Hier

Keine Kommentare:

Kommentar posten