Sonntag, 28. November 2010

Einrad-Fahren

Einrad fahren kann man getrost zu den Funsportarten zählen. Früher kannte man es nur aus dem Zirkus, doch heute hat sich Einradfahren zu einer stetig wachsenden Sportart entwickelt und das Einrad gewinnt auch als Fortbewegungsmittel zunehmend an Popularität. Ein vernünftiges Anfängereinrad ist so um die 100 Euro zu haben. Man muss wissen das es verschiedene Ausführungen gibt. Beim Straßeneinrad nimm dir irgendein Profil ohne Noppen. Reifen mit Noppen laufen nicht so gleichmäßig wie ein glattes Profil.

Als Anfänger sollte man sich zwei Freunde suchen, die einem bei den ersten Fahrversuchen unter die Arme greifen. Diese sollten dann an je einer Seite neben dir hergehen und dich stützen, um erstmal die neue Balance nach vorne und hinten zu erlernen. Wenn das einigermaßen funktioniert, kann man einen Helfer weglassen, oder versuchen, an einer Wand entlang zu fahren. Wer keine Helfer hat, kann es auch mit Krücken versuchen um sich abzustützen. Bitte auf Schutzkleidung achten.

Weitere interessante Blogs zum Thema:

Frauenelektronik
Fertiggaragen bzw. Carports
schöne Naturparks

Keine Kommentare:

Kommentar posten