Freitag, 8. Oktober 2010

Swamp Soccer

Sumpf-Fußball ist die Übersetzung und ja der Name ist Programm. Sumpf-Fußball ist so eine Sportart, bei der man den Sinn nicht hinterfragen darf, die aber unheimlich viel Spaß macht. Die jährliche Weltmeisterschaft im Norden Finnlands ist daher auch ein aufsehenerregendes Event. Das Fußballmatch zählt zu den härtesten der Welt und verlangt von den Spielern all ihre Kraft. Bis zu den Knöcheln, teilweise sogar bis zu den Knien stecken die Fußballer im Schlamm – eine harte Belastungsprobe für die Beinmuskulatur. Ständig müssen die Spieler in Bewegung bleiben. Wer stehen bleibt, versinkt.

Die Fußballregeln wurden für den Wettkampf im Sumpf nur leicht verändert. 15 Schlammschlachtfelder werden jährlich nur für die Weltmeisterschaft angelegt; eines misst 35 mal 60 Meter. Pro Team bestreiten sechs Männer oder Frauen ein Spiel. Wegen der Härte des Wettkampfs stehen weitere vier bis sechs Auswechselspieler bereit.

Sumpf-Fußball wurde anfangs von Skifahrern und finnischen Verteidigungskräften gespielt, um ihre Kondition zu testen. 1998 wurde der Sport offiziell: Bereits 13 Teams kickten beim ersten finnischen Nationalturnier.

Weitere interessante Blogs zum Thema:

Frauenelektronik
Fertiggaragen bzw. Carports
schöne Naturparks

Keine Kommentare:

Kommentar posten